Budget 2022: Mit gezielten Investitionen die Zukunft gestalten

Die Haushaltsvorlage für das neue Jahr umfasst wieder zahlreiche kommunale Projekte, um die Gemeinde auf die schnelle Entwicklung vorzubereiten, welche Wiltz in den kommenden Jahren erwarten wird.

Herausforderungen des Wachstums

budget

Wohnungsangebot erweitern, wichtige Infrastrukturen anpassen, öffentliche Dienstleistungen entwickeln, Arbeitsplätze schaffen, Zusammenleben von aktuellen und neuen Einwohnern fördern, Demokratie durch partizipative Prozesse stärken, … die Anforderungen an eine moderne Gemeinde wachsen ständig.

Um diese Aufgaben bestmöglich zu erfüllen, wurde die Personaldecke der Verwaltung und der Stadtwerke kontinuierlich aufgestockt. Mittlerweile beschäftigt die Gemeinde Wiltz über 140 Mitarbeiter, weshalb die Personalkosten im Budget 2022 rund ein Viertel der ordentlichen Ausgaben darstellen.

Das Budget 2022 in Zahlen

  • Einnahmen in Höhe von 59,5 Mio. € davon 36,1 Mio. € im ordentlichen und 23,4 Mio. im außerordentlichen Haushalt.
  • Ausgaben in Höhe von 80,7 Mio. €, davon 35,3 Mio. € im ordentlichen und 45,4 Mio. im außerordentlichen Haushalt.
  • Durch den Überschuss im Budget 2021 ergibt sich ein voraussichtlicher Überschuss von rund 400.000 € im Budget 2022.

Schwerpunkte im Budget 2022

Wohnen in der Gemeinde Wiltz : 11 Mio. €

habiter
  • Schaffung von neuem und qualitativem Wohnraum durch:
    • den Ankauf von strategisch wichtigen Immobilien und Grundstücken auf dem Gebiet der Gemeinde Wiltz,
    • den Umbau und die Renovierung von Bestandsgebäuden, zum Beispiel in der Grand-Rue,
    • Wohnungsbauprojekte zur preiswerten Vermietung, wie beispielsweise in der „Campingstrooss“,
    • das Erschließungsprojekt „op Heidert“ mit Baugrundstücken für insgesamt 131 Wohn­einheiten.
      (20 Mio. € insgesamt, davon 7 Mio. € im Budget 2022)

Arbeiten in der Gemeinde Wiltz : 3,2 Mio. €

arbeiten
  • Fertigstellung der Halle für Handwerksbetriebe in Weidingen: 1,7 Mio.€.
  • Unterstützung der Solidar- und Sozialwirtschaft, unter anderem durch die Beteiligung des CIGR Witz Plus zur Schaffung von Dienst­leistungsarbeitsplätzen und Renovierungen im Atelier: 1,4 Mio. €.
  • Beteiligung am regionalen „Guichet Unique PME“.(Betreuung von kleinen und mittleren Unternehmen und Stärkung der allgemeinen regionalen Dynamik)
  • Beteiligung am interkommunalen Gewerbegebiet Salzbaach mit u.a. dem bevorstehenden Ausbau unterhalb der Circuit Foil.

Leben in der Gemeinde Wiltz : 32,3 Mio. €

vivre
  • Kinder, Jugend und Bildung: 26 Mio. €.
    • Bau des Bildungscampus Géitzt (Fertigstellung zur Rentrée 2023) mit Grundschule, Maison-Relais, Kindermuseum, Musikschule und Sporthalle: 23,2 Mio. €.
    • Betriebskosten für Kinderbetreuung: 1,5 Mio. €.
    • Instandhaltungskosten der Grundschulen: 1 Mio. €.
    • Bau einer „Bëschcrèche” in der „Kaul”: 135.000 €.
    • Gestaltung eines neuen Spielplatzes in Selscheid: 60.000 €.
  • Kultur, Sport und Tourismus: 2 Mio. €
    • Förderung des Kulturprogramms in der Gemeinde (Coopérations, Ciné Prabbeli, Festival de Wiltz, Nuits des Lampions, …): 415.000 €.
    • Renovierung des Tourist Info im Schloss Wiltz: 400.000 €.
    • Renovierungen im Parc Simon in Wiltz anlässlich des 150. Jahrestags der Veröffentlichung von Michel Rodanges „Reenert“: 185.000 €.
    • Abschluss der Renovierungsarbeiten im Festsaal Reenert: 200.000 €.
    • Betriebs- und Instandsetzungskosten für Sportplätze, -hallen und Freibad Kaul: 750.000 €.
  • Öffentliche Infrastrukturen: 4,3 Mio. €
    • Straßensanierungen und Erneuerung der Versorgungs­leitungen in Wiltz: rue du Moulin à Vent, rue Knupp, rue des Vieilles Tanneries, Gruberbeerig: 3,5 Mio. €.
    • Planungskosten für die Renovierung des Freibads Kaul mit Machbarkeitsstudie einer mobilen Überdachung: 300.000 €
    • Planungskosten für den Bau eines Mehrzweckgebäudes mit öffentlichem Parkplatz unterhalb des Rathauses und dem Schloss (Schlasskéier): 300.000 €.
    • Renovierungsarbeiten am Parkhaus „Match“: 250.000 €.

Zukunft in der Gemeinde Wiltz : 0,5 Mio. €

avenir
  • Erfahrungsaustausch und Ausbildung in der Economie Circulaire, unter anderem durch das Bildungszentrum Circular Innovation HUB: 175.000 €.
  • Ausarbeitung des PAP Quartier Gare, wichtiger Entwicklungspunkt im laufenden Transformationsprozess der Stadt Wiltz: 250.000 €.
  • Partizipativer Prozess über die Neugestaltung des öffentlichen Raumes in der Oberstadt zu verbessern, die Aufenthaltsqualität wird hier im Fokus stehen: 30.000 €.
  • Studie über die langfristige Entwicklung der Wirtschaft und des Arbeitsmarkts in der Gemeinde Wiltz (derzeit arbeiten über 4.000 Arbeitnehmer in der Ardennenhauptstadt): 65.000 €.